Carlos Santana: Erfolg erfordert Ehrlichkeit !!!

11

Carlos Santana, weltbekanntes Musikidol und begnadeter Gitarrist, bot am 28. Mai während des Mawazine Festivals über 10 000 Fans einen gewaltigen Auftritt. Das Actuel Magazin nutzte diese große Chance um den legendären Musiker zu treffen.

– Actuel: Viele Leute verwechseln World Music mit Fusion. Ergeben diese Bezeichnungen für dich Sinn?

– Carlos Santana: “Fusion is confusion!” Musikrichtungen oder Gattungen irgendwelche bestimmten Namen zu geben ist vollkommen irrelevant und sinnlos. Für mich existieren solche Bezeichnungen einfach nicht. Künstler beschäftigen sich nicht mit diesen Dingen. Die Menschen verlassen sich zwar darauf, aber sinnvoll sind die Bezeichnungen nur für die Vermarktung und ihren Versuch alles einzuordnen, für Musiker sind sie es definitiv nicht.

– Actuel: Seit deiner Jugend mischt und kombinierst du die verschiedensten Musikstile. In den 90ern hast du angefangen dich an zahlreichen Zusammenarbeiten verschiedener Art mit jüngeren Künstlern zu beteiligen. Wie kam es zu dieser Veränderung deiner musikalischen Arbeit?

– Carlos Santana: Der Plan war einfach: Erneuerung, Verjüngung, bloß keine Bequemlichkeit. Die Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Grooves und Harmonien, das Absorbieren neuer Beats, das alles erlaubte es mir, in Kontakt mit den Talenten und Musik der Zeit.

– Actuel: Obwohl du so viele Musikstile ausprobiert hast, ist der Santana Touch noch immer unverändert, wieder erkennbar und einzigartig. Kannst du uns dein Geheimnis verraten?

– Carlos Santana: Das ist eine wunderschöne Frage! Die Idee ist es durchlässig zu bleiben für den „flow“. Ich lasse alles durch mich hindurchfließen und bleibe dabei so kristallklar wie möglich. Auch wenn das bedeutet, das eigene Ego außen vor zu lassen. Dann nämlich kann man das akzeptieren, was man wirklich ist und Emotionen projizieren, die so aufrichtig wie möglich sind. Hat man das geschafft, kann das Publikum sich selbst begegnen, wie in einem Spiegel und fühlt die Magie des Moments.

– Actuel: Heutzutage betreten tausende Bands aus Entwicklungsländern genau den Pfad, den du seit Jahrzehnten erkundest. Denkst du – als ein in Mexiko geborener Künstler -, dass dein Beispiel bei Fusion Künstlern Hoffnungen erweckt auf weltweiten Erfolg, genau wie Bob Marley, Myriam Makeba und andere es zu ihrer Zeit getan haben?

– Carlos Santana: Meiner Meinung nach erfordert andauernder Erfolg Ehrlichkeit. Tritt man solo auf, dann sind Dinge wichtig wie: Wo kommst du her? Worauf willst du hinaus? Wohin führst du dein Publikum? Welche Botschaft willst du den Leuten vermitteln? Die Offenbarung ist, dass jeder etwas bewegen kann, wann immer er etwas Authentisches auf unverfälschte Art und Weise an andere weiter gibt.

Man muss gewillt sein an einem Wunder teilzuhaben und sich die kindliche Fähigkeit bewahren, sich voller Ehrfurcht verblüffen zu lassen.

– Actuel: Als einer der Pioniere des Fusion Stils aus den 60ern und 70ern: welchen Ratschlag würdest du deinen „spirituellen Söhnen“ in Marokko geben, die gerade dabei sind, ihre musikalische Identität zu entwickeln, die auch aus mehreren unterschiedlichen Kulturen entsteht?

– Carlos Santana: Für mich zählt nur das Hier und Jetzt, die Magie des Momentes. Wenn man darin Erfolg hat, kann man für einen Augenblick den Himmel erreichen. Man fühlt sich gut, im Einklang mit der Welt.

– Actuel: Gibt es weltbekannte Künstler, die du als „Spirituelle Söhne“ wieder erkennst, wenn du dich an deine frühe Zeit erinnerst?

– Carlos Santana: Die ersten Namen, die mir einfallen, sind Ben Harper, oder Jamie Lang.

– Actuel: Hattest du die Möglichkeit marokkanische Fusion Bands zu hören?

– Carlos Santana: Leider kenne ich aus dem Maghreb hauptsächlich Cheb Khaled. Nun ja, das Gembri, das in der Musik der Gnawa benutzt wird, ist etwas ganz besonderes für mich. Es ist einzigartig, welche Gefühle mit diesem Instrument übermittelt werden können.

übersetzt von E.S.

About uberslan

Cultural Consultant, Composer, Songwriter
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Carlos Santana: Erfolg erfordert Ehrlichkeit !!!

  1. art3roll says:

    Reblogged this on ÆRA and commented:
    May 27, 2010 Carlos Santana’s interview, translated into German/Deutsch, collected on the eve of his concert in Rabat, at Mawazine Festival

  2. Pingback: Carlos Santana: Erfolg erfordert Ehrlichkeit !!! | 7wadwa

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s